Durchblättern

Wir alle kennen die Vorurteile und Fragen zu den Herstellungsorten. Wir erzählen Ihnen weiter unten mehr ⬇️

Wir wollen schon mal eines klarstellen:

Egal, wie viel wir dafür bezahlen, es gibt in Frankreich kein Unternehmen, das mit unserer Produktion Schritt halten und unsere Rucksäcke herstellen könnte.

Die Textilindustrie ist in den 70er Jahren in Frankreich verschwunden. Die Produktionsstätten und das Know-how sind ins Ausland gegangen. Der Produktionskapazität in Frankreich ist gleich null. Es gibt keine Fabrik, die 400 000 Rucksäcke in einem Jahr herstellen kann. 🎒

Wir haben trotzdem Tests mit französischen Firmen gemacht, bevor wir losgelegt haben. Die Rechnung war sehr schnell gemacht: Um profitabel zu sein, hätten wir unsere Rucksäcke für das Zwölffache verkaufen müssen. 600 Euro für einen Cabaia-Rucksack ist schon ein bisschen teuer. 💸

 

Für die Herstellung der Produkte wurde ein wirklich strenger Anforderungskatalog festgelegt.

1 - Wir brauchen die besten.
2 - Sie müssen ethisch und ökologisch verantwortungsvoll arbeiten.
3 - Sie müssen in der Lage sein, eine ausreichende Menge zu produzieren und mit unserer Entwicklung Schritt zu halten.
4 - Sie müssen einen wettbewerbsfähigen Preis anbieten.

Auf der Grundlage dieser Kriterien haben wir uns entschieden, unsere Produkte in Polen, der Türkei und China herzustellen.

Wir können Ihnen versichern, dass alle Produktionsstätten handverlesen sind und wirklich hohe Standards in Bezug auf Ökologie und Ethik einhalten. Bei Cabaia gibt es kein Greenwashing, was unsere zahlreichen Gütesiegel belegen. (Sie können sie HIER entdecken).

Cabaia ist tatsächlich eine französische Marke mit Sitz in Frankreich, die in Frankreich entwirft und über ihre Produktion entscheidet, aber im Ausland produzieren lässt.

War dieser Beitrag hilfreich?

126 von 169 fanden dies hilfreich
Powered by Zendesk